Anteilsaufstockung
Porsche strebt Sperrminorität bei Volkswagen an

Der Sportwagenhersteller Porsche hat angekündigt, künftig eine Sperrminorität an Europas größtem Autokonzern Volkswagen halten zu wollen. Damit könnte das Stuttgarter Unternehmen wichtige Unternehmensentscheidungen blockieren.

HB STUTTGART. Porsche habe beim Bundeskartellamt um die Freigabe einer Anteilsaufstockung um weitere 3,9 Prozent nachgesucht, teilte der Stuttgarter Autobauer am Freitag mit. Porsche rechne mit einer zügigen Freigabe durch die Kartellbehörde. Eine Entscheidung darüber, wann die Beteiligung letztlich aufgestockt werden soll, sei bislang nicht getroffen worden.

Porsche ist seit Herbst 2005 größter Einzelaktionär bei VW. Die ursprüngliche Beteiligung von gut 18 Prozent ist durch die Einziehung der eigenen Volkswagen-Aktien zwischenzeitlich auf 21,2 Prozent gewachsen. Porsche hatte sich zudem eine Option zur Aufstockung des Anteils gesichert. Die Bedeutung eines Anteils oberhalb der wichtigen Marken von 25 Prozent hatte Porsche-Chef Wendelin Wiedeking aber heruntergespielt: „Eine Sperrminorität ist nicht unser erklärtes Ziel“, sagte er in einem Interview Ende 2005. Im Januar hatte Porsche nachgeschoben, die eigenen Mittel reichten für eine Anteilsaufstockung bis auf 30 Prozent, was ein Übernahmeangebot an alle übrigen Aktionäre nach sich ziehen würde. Pläne zur Erhöhung der Beteiligung auf diese Quote bestünden aber nicht, hatte es in Porsche-Kreisen geheißen.

Porsche will mit der milliardenteuren Beteiligung an VW seine Zusammenarbeit mit dem Wolfsburger Konzern absichern. Neben der Zusammenarbeit bei den Geländewagen Cayenne und Touareg wollen Porsche und VW auch bei Hybrid-Antrieben und bei der geplanten vierten Porsche-Baureihe Panamera kooperieren. VW wird für die 2009 viertürigen Modell-Reihe lackierte Rohkarossen liefern.

Die Porsche-Vorzugsaktien behaupteten sich am Freitag nahezu unverändert bei 748,54 Euro, die VW-Aktien zogen um 3,2 Prozent auf 54,60 Euro an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%