Arbeitgeber-Ranking
Berufsanfänger zieht es in die Autobranche

Die Automobilkonzerne BMW und Audi sind die beliebtesten Arbeitgeber junger Berufstätiger. Investmentbanken sind die großen Verlierer.
  • 0

Zu diesem Ergebnis kommt das neue Arbeitgeber-Ranking der WirtschaftsWoche. Die Beratung Universum Communications befragte dafür von September bis Oktober 2010 bundesweit 7000 sogenannte Young Professionals, junge Arbeitnehmer mit mindestens einem Jahr und maximal acht Jahren Berufserfahrung. Bei den Wirtschaftswissenschaftlern landete der Arbeitgeber BMW mit 13,6 Prozent der Stimmen auf dem ersten Platz, dicht gefolgt von Audi (13,2 Prozent) und Lufthansa (11,6 Prozent). Bei angehenden Ingenieuren liegt Audi mit 18,4 Prozent der Stimmen in der Gunst der Berufsanfänger knapp vor BMW (17,3 Prozent). Siemens rangiert auf dem dritten Platz (13,6 Prozent). Die größten Verlierer der Rangliste sind in diesem Jahr die Investmentbanken. 2009 landete Goldman Sachs bei Wirtschaftswissenschaftlern noch auf Platz 28, Konkurrent JP Morgan auf 41 - jetzt tauchen beide in den Top 50 gar nicht mehr auf.

Kommentare zu " Arbeitgeber-Ranking: Berufsanfänger zieht es in die Autobranche"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%