Arbeitskampf
IG Metall ruft zu Warnstreiks bei VW auf

In den Tarifverhandlungen für die rund 3800 Beschäftigten der Volkswagen-Tochter Auto 5000 hat die IG Metall für Donnerstag zu Warnstreiks aufgerufen. Am selben Tag kommen Gewerkschaft und Arbeitgeberseite in Wolfsburg zur vierten Verhandlungsrunde zusammen.

HB HANNOVER. VW müsse ein konkretes Angebot über Einkommenserhöhungen vorlegen, verlangte der IG-Metall-Verhandlungsführer Hartmut Meine am Mittwoch in Hannover. Die IG Metall fordert eine Lohnerhöhung um fünf Prozent und 27 Euro monatlich für einen zusätzlichen Rentenbaustein. VW hat der IG Metall zufolge bislang kein beziffertes Angebot unterbreitet.

Die nach dem Tarifmodell „5000 mal 5000“ Beschäftigten bauen in Wolfsburg das Modell Touran und verdienen monatlich knapp 2600 Euro. Dafür müssen sie in der Woche bis zu 42 Stunden arbeiten. Die nach Haustarif bezahlten VW-Mitarbeiter dagegen kommen schon mit 28,8 Stunden pro Woche auf den gleichen Lohn.

Der Tarifvertrag ist am 31. März ausgelaufen. Die bisherigen Verhandlungsrunden waren ohne Annäherung geblieben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%