Arbeitsmarkt
Jobangebote in Metall- und Elektrobranche fast halbiert

Die Wirtschaftskrise setzt sich immer stärker auf den Arbeitsmarkt durch: Die Jobangebote in der deutschen Metall- und Elektrobranche haben sich im Schlussquartal nahezu halbiert. Ähnlich schlimm sieht es im Maschinen- und Fahrzeugbau aus.

HB NÜRNBERG. In der gesamten Wirtschaft sei der Rückgang der offenen Stellen um 130 000 auf knapp 1,1 Mio. im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aber noch vergleichsweise moderat gewesen, teilte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit am Montag in Nürnberg mit. Die Rückgänge im verarbeitenden Gewerbe wurden demnach durch Zuwächse in anderen Branchen abgefedert, etwa bei den sozialen Dienstleistungen.

Für die Zeit von Januar bis März dieses Jahres geht das IAB davon aus, dass das Stellenangebot in der gesamten Wirtschaft deutlich abnimmt. Das Institut legt seinen Zahlen eine repräsentative Arbeitgeberbefragung zugrunde, die auch jene Stellen einbezieht, die den Arbeitsagenturen nicht gemeldet werden. Im vierten Quartal 2008 hatten rund 13 600 Betriebe daran teilgenommen - viele hätten jedoch geantwortet, "als die ganze Wucht der Krise noch nicht so absehbar war", erläuterte IAB-Expertin Anja Kettner.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%