Arzneimittelhersteller
Lungenpräparat von Bayer in Japan zugelassen

Bayer darf seine Arznei Adempas gegen Lungenhochdruck in Japan verkaufen. Japanische Behörden winkten das Mittel durch. Bayer traut Adempas weltweite Jahresumsätze von mehr als 500 Millionen Euro zu.
  • 0

FrankfurtDie japanischen Behörden haben Deutschlands größtem Arzneimittelhersteller Bayer den Weg für den Verkauf eines neuen Lungenpräparats frei gemacht. Die Arzneimittelaufsicht des Landes erteilte dem Leverkusener Konzern die Zulassung für die Vermarktung der Arznei Adempas gegen Lungenhochdruck, wie Bayer am Freitag in Berlin mitteilte. Japan ist nach den USA der zweitgrößte Arzneimittelmarkt. In den USA ist das Medikament bereits auf dem Markt. Das Zulassungsverfahren in der EU ist noch nicht abgeschlossen. Bayer traut dem Mittel weltweite Jahresumsätze von mehr als 500 Millionen Euro zu. Die japanische Arzneimittelaufsicht stufte Adempas als Medikament zur Behandlung seltener Krankheiten ein.

Bei Menschen, die unter Lungenhochdruck leiden, ist der Druck in den Lungen-Blutbahnen erhöht, wodurch die Sauerstoffaufnahme beeinträchtigt und das Herz überlastet wird. Dies kann unter anderem Kurzatmigkeit, Schwindelgefühl und Ohnmachtsanfälle auslösen. Es gibt mehrere Formen diese Krankheit. Weltweit sind nur wenige Medikamente gegen dieser Krankheit auf dem Markt. Dazu zählen Tracleer und Opsumit von der Schweizer Biotechfirma Actelion, Letairis vom US-Biotechunternehmen Gilead Sciences und das Präparat Revatio des US-Pharmariesen Pfizer.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Arzneimittelhersteller: Lungenpräparat von Bayer in Japan zugelassen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%