Atomkraft
Vattenfall: Atomausstieg kostet uns 1,1 Milliarde Euro

Milliardenschwere Gewinneinbußen befürchtet der schwedische Energiekonzern Vattenfall. Der Grund: der deutsche Atomausstieg. Im ersten Quartal machte der Konzern aber noch 1,3 Milliarden Euro Gewinn.
  • 2

StockholmDer schwedische Energiekonzern Vattenfall rechnet mit milliardenschweren Gewinneinbußen durch den Atomausstieg in Deutschland. Das operative Ergebnis könnte im zweiten Quartal um knapp 1,1 Milliarden Euro gedrückt werden, teilte Vattenfall am Mittwoch in Stockholm mit. Im ersten Quartal lag der Betriebsgewinn bei knapp 1,3 Milliarden Euro. Der Buchwert von zwei Reaktoren müsse verringert und die Rückstellungen für den Abbau der Meiler erhöht werden.

Auf den Staatskonzern entfielen zuletzt etwa sieben Prozent der Atomkraft in Deutschland. Vattenfall ist an den Meilern Brunsbüttel, Krümmel und Brokdorf beteiligt. Anfang Juni hatten die Schweden erklärt, vom Bund Schadenersatz wegen des Atomausstiegs zu verlangen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Atomkraft: Vattenfall: Atomausstieg kostet uns 1,1 Milliarde Euro"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Von klagenden AKW-Betreibern sollte nachträglich die Versicherungsgebühr für einen möglichen Supergau erhoben werden (die Drohung dürfte ausreichen, denn diese Versicherung ist nicht bezahlbar).

  • Selbstkritik hat viel für sich: warum hat Vattenfall denn nicht früher auf erneuerbare Energie gesetzt?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%