Atomkraftwerk
Vattenfall will Krümmel wieder starten

Nur noch dunkel erinnert man sich die Tage, als der Name Krümmel hierzulande in aller Munde war. Das Atomkraftwerk hat vor zwei Jahren wegen eines Brandes für Schlagzeilen gesorgt und wurde stillgelegt. Nun hat der Energiekonzern Vattenfall hat beim schleswig-holsteinischen Sozialministerium die Wiederinbetriebnahme Atomkraftwerks Krümmel beantragt.

HB BERLIN. Das für die Atomaufsicht zuständige Ministerium teilte in Kiel mit, die Behörde werde den Antrag schnell prüfen. Mit einer Entscheidung sei in wenigen Tagen zu rechnen, erklärte der zuständige Abteilungsleiter Wolfgang Cloosters.

Das Atomkraftwerk Krümmel steht seit einem Transformatorbrand am 28. Juni 2007 still. Seither haben nach Angaben des Ministeriums technische Probleme ein Wiederanfahren des Reaktors verhindert. Darüber hinaus wurden Revisionsarbeiten und ein Brennelementwechsel vorgenommen.

Die Atomaufsicht habe sämtliche Sanierungsarbeiten und Mängelbeseitigungen intensiv überwacht und kontrolliert, erklärte Cloosters. Es stünden noch einige abschließende Gutachten von externen Sachverständigen aus, die zusammen mit den Unterlagen von Vattenfall geprüft werden müssten.

An dem von Vattenfall betriebenen Kraftwerk ist auch der deutsche Energiekonzern E.ON beteiligt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%