Auch Foster schaffte die Wende nicht
Opel steht vor den tiefsten Einschnitten seiner Geschichte

Mit der Rüsselsheimer General-Motors-Tochter (GM) Opel steht einer der traditionsreichsten deutschen Autobauer auf der Kippe.

HB RÜSSELSHEIM. Ihre Glanzzeit erlebte die 1862 von Adam Opel gegründete Firma, die 1899 ihr erstes Auto produzierte, nach Kriegsende bis weit in die 70er Jahre. Die Rüsselsheimer eroberten mit Modellen wie dem „Kapitän“ oder dem „Senator“ die automobile Mittel- und Oberklasse. Mit dem „Kadett“ entdeckte Opel 1962 außerdem die Kompaktklasse, die mit großen Stückzahlen lange ein Garant für den Erfolg des Massenherstellers war. Damals verdiente sich die US-Mutter GM, die seit 1929 die Geschicke von Opel bestimmt, noch eine goldene Nase an Opel.

Mit dem legendären „Manta“ lockte Opel Mitte der 70er vermehrt auch jüngere Käufer an, nachdem bis dato eher eine ältere Klientel die Marke mit dem Blitz bevorzugte. Der Wagen erreichte rasch Kultstatus - der Fuchsschwanz am Rückspiegel durfte dabei nicht fehlen.

Seite 1:

Opel steht vor den tiefsten Einschnitten seiner Geschichte

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%