Auch MDax Krones verhandelt darüber mit dem Betriebsrat
Dax-Unternehmen drängen auf 40-Sunden-Woche

Die Vereinbarung zur 40-Stunden-Woche bei Siemens macht Schule: Mehrere Dax-Unternehmen wollen ebenfalls die Arbeitszeit verlängern. Kein Thema sind solche Abkommen hingegen für die Banken, die im deutschen Leitindex notiert sind.

HB FRANKFURT. Einer Umfrage der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires zufolge verhandeln auch Continental, Daimler-Chrysler und MAN sowie das M-Dax-Unternehmen Krones über die Wiedereinführung der 40-Stunden-Woche in einzelnen Betrieben oder sind bereits zu längeren Arbeitszeiten zurückgekehrt. Kein Thema sind solche Abkommen hingegen für die Banken im Dax. Volkswirte betonen indes, dass sich eine breit angelegte Verlängerung der Arbeitszeit nicht nur in höheren Gewinnen, sondern auch in steigenden Investitionen sowie einer anziehender Beschäftigung manifestieren könnte.

Welches Ergebnispotenzial in einer flächendeckenden Rückkehr zur 40-Stunden-Woche steckt, zeigt ein Blick auf MAN. Zwar räumt das Unternehmen lediglich Verhandlungen für die Nutzfahrzeug- und Druckmaschinenwerke in Offenbach und Augsburg ein, allerdings geht ein Fondsmanager einer großen Investmentgesellschaft von Gesprächen über alle Fertigungsstätten in Deutschland aus. In diesem Fall könnten sich die Einsparungen nach Berechnungen eines Analysten auf rund 150 Mill. Euro belaufen, was etwa 40% des für das laufende Jahr angestrebten Vorsteuerergebnisses entsprechen würde.

Seite 1:

Dax-Unternehmen drängen auf 40-Sunden-Woche

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%