Auch Pick-Ups müssen in die Werkstätten rollen
Lenkprobleme: Chrysler ruft 681 000 Minivans zurück

Probleme mit der Servolenkung bei Minivans von Chrysler dürften zu einer Rückrufkation großen Ausmaßes bei dem US-Autohersteller führen. Anfang September werden rund 681 000 Minivans in die Werkstätten rollen müssen.

HB NEW YORK. Betroffen seien Fahrzeuge mit V-6-Motoren, die vor August 2003 gebaut worden seien, teilte der amerikanische Konzernteil von Daimler-Chrysler mit. Bislang seien 23 Vorfälle bekannt geworden. Sobald die Ersatzteile vorhanden seien, werde der Rückruf gestartet.

Zudem ruft Chrysler rund 2 000 Dodge Ram Pick-Ups mit 4,7 Liter- Motoren aus dem Jahr 2004 wegen Mängeln in die Werkstätten. Die Fahrzeuge würden untersucht und gegebenenfalls repariert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%