Auch Polizei betroffen
Ford ruft 1,68 Millionen Autos zurück

Die Ford Motor Co hat 1,68 Millionen Geländewagen in die Werkstätten zurückgerufen, um ein unerwartetes Zurückkippen des Fahrersitzes zu beheben.

Reuters DETROIT. Die Rückrufaktion schließe Ford Explorer und Mountaineer der Modelljahre 1998 bis 2001 und Explorer Sport und Sport Trac der Modelljahre 2001 und 2002 ein, teilte Ford am Freitag in Detroit mit. Es bestehe bei diesen Modellen die Gefahr, dass ein Bolzen am Fahrersitz breche. Dadurch könne der Sitz plötzlich nach hinten kippen.

Von diesen 1,68 Millionen Geländewagen hätten etwa 500 000 auch Probleme mit dem Tempomat. Kunden hätten sich beschwert, dass sich die Geschwindigkeitssteuerung nicht ausschalte. Betroffen seien Ford Explorer, Explorer Sport und Mercury Mountaineer der Modelljahre 1999, 2000 und 2001.

Es habe keine Unfälle oder Verletzte im Zusammenhang mit den Problemen gegeben, teilte Ford weiter mit. Die Fehler würden kostenlos behoben.

Das Unternehmen kündigte außerdem den Rückruf von 37 500 Polizeiwagen und Taxis an. In den Reifen dieser Autos könnten durch starke Beanspruchung Risse entstehen. Dadurch könnten die Reifen schnell Luft verlieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%