Auch Portfolioumstrukturierung zahlt sich aus
Colgate-Palmolive profitiert von Preiserhöhungen

dpa-afx NEW YORK. Der US-Konsumgüterkonzern Colgate-Palmolive hat im ersten Quartal die Markterwartungen übertroffen und rechnet im Gesamtjahr mit weiterem Wachstum. Der Überschuss habe sich in den ersten drei Monaten von 300 Mill. Dollar auf 324,5 Mill. Dollar erhöht, teilte Colgate am Mittwoch in New York mit. Je Aktie entspricht das einem Wert von 59 (Vorjahr: 53) Cent oder vor Sonderposten 70 (61) Cent. Analysten hatten im Schnitt mit einem EPS vor Sonderposten von 66 Cent gerechnet.

Der Umsatz kletterte von 2,74 Mrd. auf 2,87 Mrd. Dollar und übertraf damit ebenfalls die Marktschätzungen. Der Konzern, der unter anderem Zahnpasta und Reinigungsmittel herstellt, führt das Wachstum auch auf höhere Preise zurück. Zudem setzt Colgate vermehrt auf Produkte mit einer höheren Gewinnmarge und versucht das Portfolio über den Kauf und Verkauf von Geschäftsaktivitäten entsprechend anzupassen.

Trotz steigender Energiekosten rechne er im Gesamtjahr wegen Kostensenkungs- und Restrukturierungsmaßnahmen mit einer höheren Gewinnmarge, sagte Colgate-Chef Reuben Mark. Für das Gesamtjahr gehe er von einem zweistelligen Wachstum beim Gewinn je Aktie vor Sonderposten aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%