Auf dem Weg an die Börse
Mischkonzern Evonik stößt Teerchemie ab

Der aus der RAG hervorgegangene Mischkonzern Evonik Industries setzt auf dem Weg zum Kapitalmarkt die Bereinigung seines Portfolios fort. Evonik wird die nicht zum Kerngeschäftsfeld Spezialchemie gehörende Konzerntochter Rütgers Chemicals an die Beteiligungsgesellschaft Triton verkaufen, teilte das Essener Unternehmen am gestrigen Dienstag mit.

DÜSSELDORF. Einen Preis für den nach Evonik-Angaben führenden europäischen Hersteller von Teerchemie-Erzeugnissen nennen die beiden Vertragsparteien nicht. Rütgers Chemicals habe im Geschäftsjahr 2006 bei einem Umsatz von 650 Mill. Euro ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) von 60 Mill. Euro erzielt, heißt es. Für 2007 werde ein Umsatzanstieg auf 700 Mill. Euro erwartet, Angaben zum diesjährigen Ergebnis macht Evonik freilich nicht. Aufsichtsrat und Kartellbehörden müssen der Transaktion noch zustimmen. Der Verkauf soll bis Ende März 2008 abgeschlossen werden.

Neben einem weiteren Finanzinvestor sollen sich auch zwei ausländische Chemieunternehmen für Rütgers Chemicals interessiert haben, heißt es in Konzernkreisen. Dadurch sei es Evonik gelungen, mit fast 300 Mill. Euro einen Verkaufspreis über den ursprünglichen Erwartungen und einen Buchgewinn zu erzielen, heißt es weiter. Ein Evonik-Sprecher wollte diese Informationen nicht kommentieren.

Die Trennung von der Teerchemie galt zu Beginn des Verkaufsprozesses als schwierig, weil die Produktion von Pech und Rußöl die Umwelt belastet. Deshalb war lange Zeit strittig, wer die Kosten für die Beseitigung der Bodenaltlasten übernimmt. Auch die Arbeitnehmer-Vertreter im Evonik-Aufsichtsrat hätten eine Weile gebraucht, bis sie schließlich doch dem Verkauf an einen Finanzinvestor zugestimmt hätten, berichten Insider.

Der in den Sparten Chemie, Energie und Immobilien tätige Evonik-Konzern bereitet sich unterdessen auf die Öffnung für neue Anteilseigner vor. Konzernchef Werner Müller fährt zweigleisig: Neben dem Verkauf eines größeren Aktienpakets über die Börse bemüht er sich um den Einstieg von Investoren.

Markus Hennes
Markus Hennes
Handelsblatt / Teamleiter Sport
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%