Auftrag vom britischen Militär
MAN Nutzfahrzeuge gefragt wie nie

Der Lastwagen- und Bushersteller MAN Nutzfahrzeuge hat zum Start ins neue Jahr so viele Aufträge bekommen wie noch nie in einem Quartal. In den ersten drei Monaten seien 23 487 Lastwagen und Busse geordert worden, knapp 5400 mehr als im Vorjahr, sagte Vorstandschef Anton Weinmann am Montagabend. Schub verlieh vor allem ein Großauftrag des britischen Militärs.

HB MÜNCHEN. Der Absatz stieg um über 2000 auf 15 449 Einheiten. „Das Ergebnis wird deutlich besser sein als im ersten Quartal 2004“, sagte MAN-Nutzfahrzeug-Chef Anton Weinmann am Dienstag. Damals hatte der Lkw- und Bus-Sparte ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 29 Millionen Euro verbucht. Der Umsatz habe um knapp zehn Prozent zugelegt und damit stärker als die für das Gesamtjahr angepeilte Zuwachsrate von fünf Prozent. Weinmann hielt aber an dem Fünf-Prozent-Ziel für das Gesamtjahr fest.

Weinmann präzisierte die Erwartungen für das operative Ergebnis: 2005 solle ein um 100 Millionen Euro höheres operatives Ergebnis erzielt werden. „Damit würde eine operative Marge von 5,5 Prozent erreicht“, sagte er. Mitte März hatte er noch von einer operativen Zielmarge von 5,3 Prozent gesprochen. Spätestens 2007 sollen 6,5 Prozent erreicht werden. 2004 hatte das Ebit bei 342 Millionen Euro gelegen. Die Sparte hatte im ersten Quartal 2004 bei einem Umsatz von 1,53 Milliarden Euro ein Ebit von 29 Millionen Euro erreicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%