Auftragseingang weiterhin rückläufig
Talfahrt der deutschen Baubranche beschleunigt sich

Wie in fast jedem Monat der verganenen vier Jahre ging die Beschäftigung in der Baubranche im Juni weiter zurück. Im Vergleich zum Vormonat beschleunigte sich der Beschäftigungsabbau sogar noch einmal, wobei fast ein Fünftel der Umfrageteilnehmer von Entlassungen berichtete.

HB BERLIN. Besonders im Auftragseingang verzeichneten die Unternehmen - wie in den vergangenen vier Jahren - eine rückläufige Entwicklung. Ebenfalls pessimistisch äußerten sich die Firmen hinsichtlich ihrer Geschäftserwartungen für die kommenden zwölf Monate.

Der NTC-Bauindex sank im Juni auf 40,9  Punkte. Noch im Mai stand der Index bei 42,6 Punkten. Werte über 50 signalisieren eine Ausweitung der Geschäftstätigkeit, Werte darunter einen Rückgang. Den schlechtesten Geschäftsverlauf verbuchte dabei erneut die Wohnungsbaubranche, die von 40,8  Punkten auf 38,4  Punkte sank. Fast genauso stark gingen die Geschäfte im Tiefbau zurück. Wie schon seit August 2002 verbuchte der Gewerbliche Bau auch im Juni rückläufige Geschäfte. Mit 42,6 nach 43,1  Punkten deutete der entsprechende Index zudem darauf hin, dass sich der Abwärtstrend in diesem Bereich noch weiter verstärkt hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%