Aus Dieselmotorenbauer wird Tognum
MTU-Gruppe bekommt Kunstnamen

Im März hat der schwedische Finanzinvestor EQT erst MTU vom Autokonzern Daimler-Chrysler gekauft. Nun wird die Firmengruppe um den Dieselmotorenhersteller MTU Friedrichshafen auch noch umbenannt.

HB FRIEDRICHSHAFEN. Die MTU-Gruppe heißt jetzt Tognum GmbH. Dies teilte das Unternehmen am Mittwoch in Friedrichshafen mit. Die Marken wie MTU, Detroit Diesel, L'Orange oder MDE würden unter dem Dach der strategischen Holding Tognum wie bisher industriell unabhängig operieren. Die frühere MTU-Gruppe gehört seit März 2006 dem schwedischen Investor EQT und will in einigen Jahren an die Börse gehen. Beobachter gegen davon aus, dass Tognum mit der Namensänderung auch eine Verwechslung mit dem bereits börsennotierten Münchner Triebwerksbauer MTU Aero Engines vermeiden wolle.

Geschäftsführungsvorsitzender der Holding Tognum ist Volker Heuer, der wie bisher auch Chef der MTU Friedrichshafen GmbH bleibt. „Der neue Name für unseren Firmenverbund kombiniert die Tradition und Strahlkraft aller Unternehmen und Marken und sichert deren unabhängigen Marktauftritt“, sagte Heuer. Tognum mit Sitz in Friedrichshafen am Bodensee werde sämtliche unternehmensübergreifende Aufgaben wahrnehmen. „Wir setzen in der Unternehmensführung auf schlanke Strukturen“, sagte Heuer. Tognum wolle sich nach der Konsolidierung der Geschäftsfelder jetzt auf profitables Wachstum konzentrieren.

Der Kunstname Tognum setzt sich nach Firmenangaben aus dem germanischen „tog“ und dem romanischen Wortstamm „um“ zusammen, wobei „tog“ für „kraftvoll ziehen“ stehe. An einem Strang ziehen sollen auch die Mitarbeiter, die gemeinsam bis zum 100-jährigen MTU-Jubiläum im Jahr 2009 ein Segelschiff mit dem Namen Tognum bauen wollen, das auf dem Bodensee kreuzen soll. Die bisherige MTU-Gruppe hat im vergangenen Jahr mit mehr als 7000 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als zwei Mrd. Euro erzielt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%