Ausbick bekräftigt
Altria übertrifft Markterwartungen dank Marlboro

Der US-Zigarettenkonzern Altria hat trotz Sonderbelastungen seinen Gewinn im ersten Quartal auf Vorjahresniveau gehalten und damit die Erwartungen übertroffen.

HB CHICAGO. Zu dem Ergebnis hätten die marktbeherrschende Stellung der Marke Marlboro und der schwache Dollarkurs beigetragen, teilte das in New York ansässige Unternehmen am Dienstag vor Börsenbeginn mit. Die Sonderbelastungen stammten vor allem von den Umstrukturierungsmaßnahmen bei dem Nahrungsmittelkonzern Kraft, an dem Altria mehrheitlich beteiligt ist.

In den ersten drei Monaten erzielte das Unternehmen einen Nettogewinn von 2,194 Milliarden Dollar oder 1,07 Dollar pro Aktie, einschließlich einer Sonderbelastung von neun Cent pro Aktie. Damit lag Altria über den Analystenprognosen, die ohne Berücksichtigung von Sonderfaktoren einen Gewinn pro Aktie von 1,13 Dollar erwartet hatten.

„Die Ergebnisse sind im Großen und Ganzen gut“, sagte David Adelman, Analyst bei Morgan Stanley. Er verwies insbesondere auf die US-Tochter Philip Morris USA, die stärker als erwartet ausgefallene Quartalszahlen vorgelegt habe.

Der Altria-Umsatz stieg im ersten Quartal um 12,7 Prozent auf 21,84 Milliarden Dollar. Davon sind nach Firmenangaben 1,3 Milliarden Dollar auf die Abschwächung des Dollarkurses zurückzuführen. Durch den schwachen Dollar erhöhen sich für US-Unternehmen nach Umtausch die im Ausland erzielten Erlöse. Das Unternehmen bekräftigte seinen Ausblick für das laufende Geschäftsjahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%