Ausblick 2010
Drägerwerk hebt erneut Prognose an

Drägerwerk wird von der unerwartet starken Auftragseingangs überrascht. Nun hat der Medizin- und Sicherheitstechnikanbieter erneut seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr angehoben.
  • 0

HB DÜSSELDORF. Drägerwerk peilt nun eine operative Umsatzrendite (Ebit-Marge) von acht bis neun Prozent an. Erst im Juni hatte der Konzern seine Ziele aufgestockt und erklärt, dass sich die Ebit-Marge auf sieben bis acht Prozent nahezu verdoppeln werde. Die im TecDax gelistete Vorzugsaktie legte daraufhin zeitweise um fast drei Prozent zu.

Das Unternehmen profitiert von der Konjunkturerholung, seinem Sparkurs und positiven Währungseffekten. Auch das Geschäft in Amerika und in Asien laufe weiter positiv. Als Umsatzziel gab Drägerwerk nun ein Wachstum in der Größenordnung von zehn Prozent nach Erlösen von 1,9 Mrd. im Vorjahr an.

Währungsbereinigt läge das Wachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich, hieß es. Zuvor hatte der Konzern ein Plus im mittleren einstelligen Prozentbereich in Aussicht gestellt, dies aber nicht näher spezifiziert.

Zur Entwicklung 2011 äußerte sich Drägerwerk hingegen zurückhaltend. Positive Sondereffekte wie in diesem Jahr würden sich nicht wiederholen. Dazu zählte die Firma einen hohen Auftragsbestand aus dem Vorjahr, einen starken Auftragseingang aus Großprojekten und Verkaufserlöse. Der Umsatz werde 2011 zwar leicht zulegen, die Ebit-Marge aus dem Jahr 2010 aber nicht übertroffen. Mittelfristig peile Drägerwerk eine Ebit-Marge von mindestens zehn Prozent an.

Kommentare zu " Ausblick 2010: Drägerwerk hebt erneut Prognose an"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%