Ausblick bekräftigt
MAN verdient deutlich mehr

Der Maschinen- und Nutzfahrzeugbauer MAN hat im zweiten Quartal dank eines guten Geschäfts mit Dieselmotoren und Industriediestleistungen bei Umsatz und Gewinn weiter zugelegt. Ein anderer Bereich war dagegen rückläufig. In einer ersten Reaktion zeigten sich Anleger erfreut.

HB MÜNCHEN. Die Erlöse seien in den drei Monaten bis Ende Juni um 23 Prozent auf 4,3 Mrd. Euro gestiegen, teilte die MAN AG am Mittwoch in München mit. Der operative Gewinn legte um 39 Prozent auf 562 Mill. Euro zu, der Überschuss nur leicht von 440 auf 446 Mill. Euro. Für das Gesamtjahr bekräftigte das Unternehmen seine bisherigen Ziele.

Für 2008 wird weiter ein Umsatzplus von gut zehn Prozent angepeilt und eine operative Umsatzrendite von knapp zwölf Prozent. Beim Auftragseingang rechnet das Unternehmen im Gesamtjahr mit einer „Normalisierung“. „Großdieselmotoren, Turbinen und Kompressoren bleiben sehr stark gefragt“, sagte Vorstandschef Håkan Samuelsson.

Während der Auftragseingang im zweiten Quartal insgesamt um acht Prozent auf 5,1 Mrd. Euro zulegte, war er im Bereich Nutzfahrzeuge um acht Prozent auf knapp 2,8 Mrd. Euro rückläufig. Der Rückgang konnte aber von Zuwächsen im Industriedienstleistungsgeschäft, das seinen Auftragseingang mehr als verdoppelte, ausgeglichen werden.

MAN legten zum Handelsstart mehr als 4 Prozent auf 68,50 Euro zu, gaben jedoch in der ersten Stunde einen großen Teil des Gewinns wieder ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%