Ausblick bekräftigt
US-Mischkonzern 3M erzielt mehr Gewinn

Im ersten Quartal hat der Us-Mischkonzern seinen Gewinn steigern können. Das Unternehmen verdiente im Berichtszeitraum 809 Millionen Dollar oder 1,03 Dollar je Aktie, nach 722 Millionen Dollar oder 90 Cent je Aktie im Vorjahr.

HB CHICAGO. Von Reuters befragte Analysten hatten einen Gewinn von 1,01 Dollar je Aktie erwartet. Wegen seiner großen Bandbreite an Geschäftsfeldern gilt der Hersteller von Post-It-Notizzetteln und Scotch-Klebeband als Orientierungsmarke für die Entwicklung der US-Wirtschaft. „Die 3M-Zahlen sollten die Investoren erleichtern. Wenn die gut sind, dann sollte man wegen der Ergebnisse insgesamt nicht allzu besorgt sein“, sagte Mike Lenhoff von Brewin Dolphin Securities in London. Analysten hatten befürchtet, dass der hohe Ölpreis und die steigenden Leitzinsen in den USA 3M und anderen Produzenten schaden könnten.

Weltweit steigerte der Konzern seinen Umsatz um 4,6 Prozent auf 5,17 Milliarden Dollar und blieb damit unter der an den Märkten erwarteten Summe von 5,26 Milliarden Dollar. Im Gesamtjahr erwartet 3M weiter einen Gewinn zwischen 4,15 und 4,24 Dollar je Aktie. Fürs zweite Quartal hat das Unternehmen einen Ertrag von 1,08 bis 1,10 Dollar je Aktie vorausgesagt. Analysten erwarten einen Gewinn von 4,23 Dollar je Aktie im Gesamtjahr und 1,09 Dollar je Aktie im laufenden Quartal.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%