Ausrichtung auf die Kerngeschäfte
Celanese will Nutrinova-Sparte verkaufen

Der Chemiekonzern Celanese zieht im Zuge seiner Ausrichtung auf die Kerngeschäfte den Verkauf des Süßstoff-Geschäftsfelds Nutrinova in Erwägung. „Wir überlegen, das zu verkaufen. Eine Alternative wäre ein Joint Venture“, sagte ein Unternehmenssprecher in einem Zeitungsbericht.

HB FRANKFURT. „Alle Optionen sind offen - mit dem Einverständnis von Nutrinova haben wir entschieden, die Sparte entweder zu veräußern oder eine Partnerschaft einzugehen“, sagte ein Celanese-Sprecher am Donnerstag und bestätigte einen entsprechenden Bericht der „Financial Times Deutschland“. „Wir sehen begrenzte Möglichkeiten, die Einheit im Celanese-Portfolio zu entwickeln“, fügte er hinzu. Nutrinova sei zu klein und Investitionen in dem Bereich seien sehr kostspielig. Celanese ziehe es vor, sich auf die Kerngeschäfte mit Acetylprodukten und technischen Kunststoffen (Ticona) zu konzentrieren. Eine Investmentbank sei bereits zu Rate gezogen worden, sagte der Sprecher.

Nutrinova ist die kleinste Sparte der fünf Geschäftsfelder von Celanese. Sie erzielte vergangenes Jahr einen Umsatz von 161 Mill. € und macht damit rund vier Prozent vom Celanese-Gesamtumsatz aus. Vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) erwirtschaftete Nutrinova 55 Mill. €. Nutrinova stellt Lebensmittelzusatzstoffe her, die beispielsweise in Erfrischungsgetränken oder Kaugummi verwendet werden.

Die im MDax gelistete Celanese-Aktie lagen am Vormittag leicht im Plus bei 27,37 €.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%