Aussage von Finanzchef Härter
Porsche will VW-Mehrheit noch dieses Jahr

Der Stuttgarter Sportwagenbauer Porsche will die Mehrheit an Volkswagen nach Worten von Finanzchef Holger Härter noch in diesem Jahr übernehmen. Der Manager äußerte sich auch zu einer möglichen Übernahme von Continental durch Schaeffler.

tia DÜSSELDORF/STUTTGART. Härter sagte der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ) vom Dienstag, der Zeitplan von Porsche für die Volkswagen-Übernahme stehe: "Wir haben fest vor, in diesem Jahr die 51-Prozent-Grenze zu überschreiten." Er geht nach Angaben der FAZ davon aus, dass Porsche die Beteiligung vom September an sukzessive aufstocken wird, sobald die entsprechenden Kartellämter zugestimmt haben. Härter zufolge stehen die Zustimmungen einiger Balkanstaaten und anderer südosteuropäischer Länder noch aus.

In der ersten Juli-Hälfte hatte Porsche-Chef Wendelin Wiedeking angekündigt: "Am 2. September haben wir die absolute Mehrheit in der Hauptversammlung." Ein Porsche-Sprecher hatte ergänzt, an diesem Datum werde ein Termingeschäft zum Erwerb weiterer rund fünf Prozent der VW-Stimmrechte wirksam. Mit einem Aktienpaket von dann insgesamt rund 36 Prozent gilt eine Hauptversammlungsmehrheit als sicher.

Porsche habe sich durch so genannte "cash settled options" einen festen Kurs gesichert, sagte Härter jetzt der FAZ. Als die Stuttgarter vor etwa drei Jahren mit dem Einstieg bei VW begannen, lag die Aktie von Europas größtem Autobauer bei 35 Euro und ist seitdem auf mehr als 200 Euro geklettert.

Sobald das Unternehmen die Mehrheit habe, werde es wieder um operative Themen gehen, sagte Härter zum Streit mit dem VW-Betriebsrat. Bei der Mitbestimmungsvereinbarung, bei der um die Machtaufteilung zwischen den Arbeitnehmervertretern von Volkswagen und Porsche kämpfen, "sind wir relativ nah an einer Lösung".

Seite 1:

Porsche will VW-Mehrheit noch dieses Jahr

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%