Außerordentliche AR-Sitzung vor Juni erwartet
Thyssen leitet deutschen Werftenverbund

Nach Angaben aus Branchenkreisen wird noch im Frühjahr 2004 über einen Verbund der Kieler Werft HDW mit den beiden Thyssen-Krupp-Werften Nordseewerke und Blohm + Voss entschieden. Thyssen-Krupp soll die Führung des Werften-Joint-Ventures übernehmen.

HB DÜSSELDORF. Alles spreche dafür, dass es noch vor der für Juni angesetzten regulären Aufsichtsratssitzung bei HDW eine außerordentliche geben werde, auf der die Sache beschlossen werden solle, hieß es am Freitag aus mit den Verhandlungen vertrauten Kreisen. Eine Entscheidung sollte in maximal zwei Monaten fallen.

Thyssen-Krupp und die HDW-Eigner One Equity Partners (OEP) verhandelten seit Dezember erstmals sehr intensiv über eine Zusammenlegung. Von OEP war keine Stellungnahme erhältlich. Thyssen-Krupp bestätigte lediglich Gespräche, wollte deren Stand oder Qualität aber nicht weiter kommentieren.

OEP habe erkannt, dass HDW als ganzes derzeit unverkäuflich sei, hieß es in den Kreisen. Jetzt gehe es der Private-Equity-Firma darum, möglichst wenig vom eingesetzten Kapital zu verlieren. OEP habe für HDW vor zwei Jahren unter 400 Millionen Euro bezahlt und außerdem ein Darlehen von rund 500 Millionen Euro übernommen, das HDW seiner früheren Mutter, der inzwischen insolventen Babcock Borsig gewährt hatte.

OEP gehört zur Chicagoer Bank One, die vor kurzem von der US-Bank J.P. Morgan Chase & Co übernommen wurde. Der neue Eigentümer stellt seither alle Beteiligungen der neuen Tochter auf den Prüfstand. OEP stehe unter starkem Druck, seine Risiken zu reduzieren, hieß es in Bankenkreisen. Wenn das bei HDW nicht über einen Verkauf gehe, dann wäre eine Kooperation zumindest ein Zwischenschritt.

Seite 1:

Thyssen leitet deutschen Werftenverbund

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%