Australien
Hochtief sichert sich Milliardenprojekt

Das Brisconnections-Konsortium um die australische Tochtergesellschaften von Hochtief hat einen milliardenschweren Auftrag in Australien erhalten. Das Konsortium soll eine Mautstraße zum Flughafen Brisbane planen, finanzieren, bauen und betreiben, teilte der Konzern am Montag in Essen mit.

HB DÜSSELDORF/SYDNEY. Das Projekt umfasse den Bau des mit fünf Kilometern längsten Straßentunnel des Kontinents. Die Bauarbeiten sollen bis Mitte 2012 abgeschlossen werden.

An dem Brisconnections-Konsortium ist neben Töchtern der Hochtief-Mehrheitsbeteiligung Leighton australischen Angaben zufolge auch die Macquarie Capital Group beteiligt, die sich um die milliardenschwere Finanzierung des Projekts kümmern soll. Diese solle bis August stehen, hieß es in Finanzkreisen. Brisconnections habe bei der Vergabe des Projekts mit einem Gesamtvolumen von rund 2,9 Mrd. Euro zwei weitere Konsortien ausgestochen.

Hochtief verzeichnet seit Jahren rasantes Wachstum in Australien und profitiert dort unter anderem vom wachsenden Markt für Infrastrukturprojekte. Allein im ersten Quartal 2008 war der Auftragseingang der Asien-Pazifik-Sparte mit der Tochter Leighton auf zwei Mrd. Euro nach 626,5 Mill. Euro im Vorjahr in die Höhe geschnellt. Der Gewinn vor Steuern legte auf 83 (67,5) Mill. Euro zu. Hochtief-Chef Herbert Lütkestratkötter hatte Reuters in der vergangenen Woche gesagt, Leighton sei auch für das zweite Quartal sehr gut aufgestellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%