Auswirkungen der Wirbelstürme: DuPont reduziert Gewinnprognose

Auswirkungen der Wirbelstürme
DuPont reduziert Gewinnprognose

DuPont hat die eigene Gewinnprognose für das letzte Quartal des vergangenen Jahres nach unten geschraubt. Der amerikanische Chemiekonzern nannte als Grund stärker als erwartete Beeinträchtigungen in Folge der Hurrikans „Katrina“ und „Rita“.

HB NEW YORK. Nunmehr werde für das Schlussquartal 2005 ein Gewinn je Aktie von zehn Cent erwartet, teilte DuPont am Mittwoch vor Börsenbeginn in den USA mit. Bislang hatte DuPont mit einem Gewinn je Anteilsschein von 20 bis 25 Cent gerechnet. Analysten hatten im Durchschnitt 24 Cent erwartet. Zusätzlich zu den Betriebsunterbrechungen bei Anlagen in Folge der Wirbelstürme hätten schwächere Geschäfte in drei Sparten die Gewinne geschmälert. So seien in den Bereichen Pflanzenschutz, Beschichtungen und Oberflächen mehr Kosten angefallen als erwartet, wobei die Umsätze unter Plan gelegen hätten.

Außerbörslich büßte die DuPont-Aktie daraufhin 3,2 Prozent auf 41,20 Dollar ein. DuPont hat innerhalb von etwa drei Monaten zum zweiten Mal die Erwartungen für das vierte Quartal unter Hinweis auf die Wirbelstürme gesenkt.

Der Betriebsgewinn vor Steuern werde im vierten Quartal um rund 200 Mill. Dollar unter der bisher prognostizierten Spanne liegen, kündigte der Chemiekonzern an. Allerdings habe eine gesunkene Steuerquote die Belastungen etwas abmildern können.

Mit DuPont hat nun ein weiterer auf Rohstoffe ausgerichteter Konzern gezeigt, dass die Wirbelstürme „Rita“ und „Katrina“ in den USA auch Monate später noch die Geschäfte der Firmen stark beeinträchtigen können. Der weltweite Branchenprimus BASF hatte bereits Anfang November angekündigt, dass Produktionsausfälle wegen der Stürme das Ergebnis im vierten Quartal voraussichtlich mit 120 Mill. Euro belasten werden. Zuletzt hatte der weltgrößte Aluminiumproduzent Alcoa wegen der Hurrikane-Auswirkungen einen enttäuschenden Quartalsbericht vorgelegt. Auch beim Mineralölkonzern BP hatten sich die Stürme negativ auf die Produktionszahlen des vierten Quartals ausgewirkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%