Auto-Branche
VW-Chef: „Besser abgeschnitten als der Markt“

Der Autobauer Volkswagen hat im Januar weniger Autos verkauft als im Jahr zuvor. Damit steht er immer noch besser da als der Rest des Marktes.

HB FRANKFURT. Volkswagen hat sich im Januar nach Angaben von Vorstandschef Martin Winterkorn auf dem rapide einbrechenden weltweiten Automobilmarkt besser geschlagen als die Konkurrenz.

VW werde zum Monatsende wohl 15 Prozent weniger Fahrzeuge verkauft haben als ein Jahr zuvor, sagte Winterkorn der "Financial Times" am Rande der Eröffnung des Porsche-Museums in Stuttgart. "Wir haben besser abgeschnitten als der Markt insgesamt", zitierte ihn die Zeitung. Weltweit seien die Verkaufszahlen von Autos um etwa ein Viertel eingebrochen.

Winterkorn sprach sich erneut für staatliche Garantien für angeschlagene Autozulieferer aus, die zu den Lieferanten von VW gehören. "Wir haben ein starkes Interesse daran, dass Schaeffler nicht pleitegeht", sagte er der Finanzzeitung. Das fränkische Familienunternehmen hatte sich mit der Übernahme von Continental in der Krise zu viele Schulden aufgeladen und bittet nun Kreisen zufolge den Staat um Milliardenhilfe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%