Auto-Zulieferer: Continental vereinbart mit Banken neue Kreditlinien

Auto-Zulieferer
Continental vereinbart mit Banken neue Kreditlinien

Der Autozulieferer Continental hat sich nach seinem Großaktionär Schaeffler mit den Banken über eine Refinanzierung seiner Milliardenschulden geeinigt.
  • 0

Der Conti-Konzern vereinbarte nach Angaben am Dienstag neue Konditionen und Laufzeiten für die im nächsten Jahr fälligen Kredite über ursprünglich 6,5 Milliarden Euro. Das neue Kreditpaket fällt um eine halbe Milliarde Euro niedriger aus und wird von 35 Banken bereitgestellt. Die Nachrichtenagentur Reuters hatte bereits am Montag berichtet, dass Conti unmittelbar vor Abschluss einer neuen Kreditvereinbarung in diesem Umfang stehe.

"Wir haben auf Basis unserer 2010 erreichten guten Kennzahlen sowie eines positiven Ausblicks wie beabsichtigt verbesserte Konditionen erreichen können", erklärte Finanzvorstand Wolfgang Schäfer. "Insbesondere das verbesserte Fälligkeitenprofil der Finanzschulden hat unsere Bonität positiv beeinflusst und sollte helfen, unser Rating weiter zu verbessern."

Conti hatte bei der der Übernahme der Siemens-Tochter VDO 2007 von Banken Kreditzusagen über 13,5 Milliarden Euro erhalten und diese im Laufe der Jahre auf 6,5 Milliarden verringert. Dazu sammelte der Konzern aus Hannover bei zwei Kapitalerhöhungen in den Jahren 2007 und 2010 insgesamt 2,5 Milliarden Euro bei den Anteilseignern ein. Weitere drei Milliarden stammen aus mehreren Hochzinsanleihen, die Conti im vergangenen Jahr auflegte. Ein weiterer Teil wurde aus dem laufenden Geschäft getilgt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Auto-Zulieferer: Continental vereinbart mit Banken neue Kreditlinien"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%