Autobauer
Aktionäre sind bei GM-PSA-Allianz skeptisch

Nach Bekanntwerden der Kooperationspläne von General Motors und PSA Peugeot Citroen haben die PSA-Kurse in Paris deutlich nachgegeben. Französische Gewerkschaftler befürchten Stellenstreichungen.
  • 1

ParisNach der Bekanntgabe der Allianz mit dem Opel-Mutterkonzern General Motors hat die Aktie des französischen Autobauers PSA Peugeot Citroën am Donnerstag deutlich verloren. Um mehr als vier Prozent ging der Wert an der Börse in Paris am Morgen auf 14,39 Euro zurück. Die Aktie hatte am Dienstag nach Berichten über den Einstieg von GM bei PSA zunächst zulegen können, rutschte dann aber bereits ins Minus.

Auswirkungen auf den Kurswert dürften auch die jüngsten Zahlen zu einem Einbruch bei den Auto-Neuzulassungen in Frankreich im Februar gehabt haben. Insgesamt gingen diese um 20,2 Prozent zurück, für PSA Peugeot Citroën sogar um 29,2 Prozent, wie der französische Autobauer-Verband CCFA bekanntgab. Für GM gingen die Neuzulassungen in Frankreich um 25,7 Prozent zurück. Andere ausländische Autokonzerne wie BMW, Daimler oder Nissan konnten hingegen einen Zuwachs verbuchen.

GM und PSA Peugeot Citroën hatten am Mittwoch ihre Allianz bekanntgegeben. Demnach steigt der US-Autobauer mit sieben Prozent bei dem französischen Unternehmen ein. Geplant sind unter anderem ein gemeinsamer Einkauf und die gemeinsame Nutzung von Fahrzeugplattformen.

Die französische CGT-Gewerkschaft äußerte sich verhalten. CGT-Mitglied Jean-Pierre Mercier betonte im TV-Nachrichtensender BFM die Sorge der Arbeitnehmer vor möglichen Arbeitsplatzverlusten durch die Allianz.

Unklar ist noch, was die Allianz für die chronisch defizitäre GM-Tochter Opel genau bedeutet. GM und PSA Peugeot Citroën wollen durch die Kooperation ihre Profitabilität und Wettbewerbsfähigkeit verbessern. Die beiden Unternehmen gehen nach eigenen Angaben davon aus, dass nach fünf Jahren Synergien in Höhe von rund 1,5 Milliarden Euro pro Jahr entstehen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Autobauer: Aktionäre sind bei GM-PSA-Allianz skeptisch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Keine Panik, es betraf alle Marken und liegt am Basiseffekt der französischen „Verschrottungsprämie“ im Vorjahresvergleich, damals wurden besonders viele kleinere Wagen verkauft. Der Rückgang war bei Renault genauso groß – das wird in den meisten Meldungen verschwiegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%