Autobauer
BMW weiter mit Absatzplus

Der Autobauer BMW bleibt auf Kurs. Im Oktober legten die Autoverkäufe erneut zu - insbesonders bei der Marke Mini. Allerdings werde 2009 wohl dennoch deutlich schlechter ausfallen als das Vorjahr.
  • 0

HB MÜNCHEN. Der Automobilhersteller BMW hat im Oktober erneut ein Absatzplus verbucht. Die Autoverkäufe des Münchener Konzerns stiegen im Vergleich zum Vorjahr um zwei Prozent auf 115 252 Fahrzeuge, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Besonders kräftig zulegen konnte die britische Tochter Mini. Dort wuchsen die Verkäufe um mehr als elf Prozent auf 19 323 Wagen. Der Absatz der Kernmarke BMW lag mit 95 859 verkauften Autos nur leicht über dem Vorjahr.

Nach zehn Monaten im laufenden Jahr blieben die Autoverkäufe des Dax -Konzerns noch immer 14 Prozent unter dem Vorjahr bei 1,055 Mio. Stück. Die Wachstumsraten der letzten Monate sind zum Teil auf die schlechten Vorgaben aus dem Vorjahr zurückzuführen. Infolge der Lehman-Pleite begannen die weltweiten Automärkte ab Mitte September 2008 an zu bröckeln.

Unterdessen hat der Konkurrent Audi sein Absatzziel für dieses Jahr erhöht. Statt der ursprünglich anvisierten Zahl von etwa 900 000 verkauften Fahrzeugen in diesem Jahr werde Audi weltweit rund 925 000 Autos absetzen, teilte die Volkswagen-Tochter mit. Im Oktober stieg der Absatz im Vergleich zum Vorjahresmonat leicht um 0,4 Prozent auf 82 750 Einheiten. Besser als erwartet liefen vor allem das Geschäft in China und der Verkauf des neuen kleinen Geländewagens Q5.

Kommentare zu " Autobauer: BMW weiter mit Absatzplus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%