Autobauer
Fiat erhöht Chrysler-Anteil

Nach der Mehrheitsübernahme im Sommer 2011 will der italienische Autokonzern seine Beteiligung bei dem US-Partner auf 61,8 Prozent erhöhen. Die Papiere stammen von der Autogewerkschaft UAW.
  • 0

TurinFiat stockt seine Beteiligung am US-Autobauer Chrysler weiter auf. Aus Optionsgeschäften wolle der italienische Konzern zusätzliche 3,3 Prozent erwerben und damit seinen Anteil an den Amerikanern auf 61,8 Prozent ausbauen, teilte Fiat am Dienstag in Turin mit. Die Aktien stammen aus einem Fonds der US-Autogewerkschaft UAW, die die restlichen Anteile an Chrysler hält. Fiat besitzt ein Vorkaufsrecht auf die UAW-Beteiligung.

Einen konkreten Preis nannte das Unternehmen nicht. Fiat bezahle für die Anteile einen Preis im Einklang mit bereits getroffenen Abmachungen, der auf Chryslers Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen basiert, hieß es in der Mitteilung.

Fiat war 2009 beim damals vom Staat gestützten Autobauer eingestiegen. Mit der US-Regierung vereinbarten die Italiener Ecksteine, bei deren Erreichen sie den Anteil am US-Konzern aufstocken können. Seit Sommer 2011 hält Fiat die Mehrheit des früheren Daimler-Konzernteils.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Autobauer: Fiat erhöht Chrysler-Anteil"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%