Autobauer
Für Toyota beginnt neue Zeitrechnung

Der japanische Autohersteller Toyota steht vor einer umfangreichen Neuausrichtung. Für Freitag erwarten Branchenexperten die Ankündigung eines noch höheren Verlustes als bisher angenommen – jetzt gerät der sonst eher behäbig planende Großkonzern unter Zeitdruck. Gerade erst zur weltweiten Nummer eins aufgestiegen, sieht sich Toyota nun von allen Seiten angegriffen.

TOKIO. Neuentwicklungen machen dem Konzern seine Dominanz im Markt für Hybridautos streitig. Die Geldmaschine USA steht für das Unternehmen still. Und während Firmenchef Katsuaki Watanabe wegen des rasanten Absatzwachstums in den vergangenen Jahren die Kapazität aufgebaut hat, pro Jahr zehn Mio. Autos zu bauen, braucht sein Unternehmen 2009 vermutlich nur einen Teil davon – der Rest verursacht jede Sekunde hohe Kosten.

Schon in diesem Monat produziert Toyota in Japan nur halb so viele Autos wie im Februar vor einem Jahr. „Der Fahrzeugsektor ist davon geprägt, dass die Verbraucher keine langfristigen Anschaffungen machen wollen“, sagt Brian Johnson, Analyst bei Barclays Capital. „Das zeigte sich auch an den Januarzahlen von Honda und Toyota.“

Der kleinere Konkurrent Suzuki zeigt sich dagegen erstaunlich krisenfest. Japans viertgrößter Hersteller erwartet im Gesamtjahr bis Ende März immer noch einen Gewinn von einer halben Mrd. Euro. Das ist trotz der katastrophalen Bedingungen nur ein Drittel weniger als im Vorjahr. Suzuki verkauft knapp die Hälfte seiner Fahrzeuge in Japan und Indien. Der Autobauer leidet daher weniger unter dem Fall des Dollars gegenüber dem Yen als seine japanischen Rivalen.

Um ebenfalls wieder profitabel zu werden, will Toyota nun radikal Kosten senken. Zur Unternehmenskultur von Toyota gehört der flexible Wandel, wenn er nötig wird. Doch der kommt nicht immer schnell. Das Management auch jetzt durchaus nicht in hektische Aktivität aus. Statt dessen sucht der Konzern traditionell erst eine gemeinsame Linie, um diese nach allgemeiner Zustimmung dann um so schlagkräftiger umzusetzen.

Toyota hat deshalb im Januar Räte auf Ebene der Abteilungsleiter einberufen, die Ideen und Informationen über Einsparmöglichkeiten kanalisieren und konkretisieren sollen. Diese Darstellung ist aus dem Unternehmen zu hören. An der Spitze der Organisation sollen die Möglichkeiten in einem Gremium mit etwa zwei Dutzend Mitgliedern zusammen laufen.

Seite 1:

Für Toyota beginnt neue Zeitrechnung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%