Autobauer
Lada-Hersteller Avtovaz leidet gewaltig

Der hoch verschuldete russische Automobilkonzern Avtovaz ist im ersten Halbjahr noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Der Absatz des Lada-Herstellers hat sich in diesem Zeitraum mehr als halbiert. Die Verluste sind auch für den französischen Autobauer Renault eine schlechte Nachricht.

HB MOSKAU. Der Verlust von Avtovaz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 1,9 auf 19,4 Mrd. Rubel (rund 445 Mio. Euro), wie der Hersteller der russischen Traditionsmarke Lada am Montag mitteilte. Das Unternehmen, an dem der französische Autohersteller Renault zu 25 Prozent beteiligt ist, begründete die schlechten Zahlen mit dem Absatzeinbruch wegen der Wirtschaftskrise. Die Zahl der Neuzulassungen in Russland sank allein im September um 52 Prozent.

Von Januar bis Juni verkaufte Avtovaz nur noch 169 000 Autos, im Vorjahreszeitraum waren es noch 378 000 gewesen. Der Umsatz halbierte sich so im ersten Halbjahr fast auf 53,1 Mrd. Rubel. Der Konzern hat bereits Gehälter gekürzt, Kurzarbeit eingeführt sowie im großen Stil Stellen abgebaut.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%