Autobauer muss Produktion einstellen
MG Rover meldet Konkurs an

Nachdem der angeschlagene Autohersteller MG Rover am Donnerstag bereits die Produktion eingestellt hat meldet das Unternehmen nun nach Angaben der britischen Regierung auch Konkurs an.

HB LONDON. Industrieministerin Patricia Hewitt sagte am Donnerstagabend in London, die Regierung habe alles getan, um das Unternehmen zu retten, doch die Übernahmegespräche mit dem chinesischen Staatsbetrieb Shanghai Automotive Industrial Corporation (SAIC) seien ergebnislos geblieben.

Die Verhandlungen galten als letzte Chance für Rover. Wären sie erfolgreich gewesen, hätte die Regierung nach Angaben von Hewitt einen Überbrückungskredit von 100 Mill. Pfund (140 Mio Euro) zur Verfügung gestellt. „Das ist ein furchtbarer Schlag für alle Beteiligten“, sagte Hewitt. „Die Arbeiter und ihre Familien, die Zulieferer des Unternehmens und die ganze Gemeinschaft.“

Rover hatte am Donnerstag bereits die Produktion eingestellt. Der letzte eigenständige britische Autohersteller nannte als Grund „vereinzelte“ Probleme bei der Zulieferung von Komponenten. „Die Zeit läuft ganz klar ab“, teilte der Vorstand der einstigen BMW- Tochter mit. Nach BBC-Informationen hatte Premierminister Tony Blair noch selbst mit der chinesischen Regierung telefoniert und für eine Beteiligung von SAIC an Rover geworben. Er habe jedoch nichts erreichen können. Rover beschäftigt in Birmingham 6000 Menschen.

Die Zukunft von MG Rover und der Arbeitsplätze in Longbridge hängt von der geplanten Zusammenarbeit mit dem größten chinesischen Autohersteller ab. MG Rover und SAIC wollen ein Gemeinschaftsunternehmen gründen, für das die Chinesen allerdings Garantien verlangen. Die Verhandlungen über den Überbrückungskredit waren allerdings bereits am Mittwoch zum Stillstand gekommen.

Die Konkurrenz durch ausländische Anbieter in Großbritannien hat in den vergangenen Jahren einen Niedergang des 1905 gegründeten einstigen Aushängeschilds der britischen Industrie bewirkt. In den 90er Jahren hatte BMW das Unternehmen übernommen, jedoch nicht in die Profitabilität zurückführen können. Vor fünf Jahren hatten die Münchner MG Rover nach Großbritannien zurückverkauft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%