Autobauer
NRW entscheidet bald über Opel-Bürgschaft

Nordrhein-Westfalen will bald über eine Landesbürgschaft für die angeschlagene General-Motors-Tochter Opel entscheiden. "Zurzeit wird fieberhaft an den Unterlagen für die Bürgschaft gearbeitet", sagte NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben (CDU).

HB ESSEN. Es werde eine baldige Entscheidung geben. Thoben begrüßte ein Positionspapier der IG Metall zur Sicherung des Opel-Werks in Bochum. Darin hatte es geheißen, der Standort benötige eine Bürgschaft für einen Investitionskredit von 420 Mio. Euro.

Im Bochumer Opel-Werk arbeiten rund 5 000 Beschäftigte. Die Fachleute ihres Ministeriums seien "dabei, einen Schutzwall aufzubauen, der dafür sorgt, dass der Kredit nicht in die USA abfließt", unterstrich die Ministerin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%