Autobauer
Opel erzielt besten Jahresstart seit acht Jahren

Kurz vor der Eingliederung von Opel in den französischen PSA-Konzern legt der Autobauer einen guten Start ins Jahr 2017 hin. Im ersten Quartal konnte der Rüsselsheimer Hersteller mehr Autos als im Vorjahr verkaufen.
  • 0

RüsselsheimEin guter Start ins Jahr 2017 macht dem Autobauer Opel vor seiner Eingliederung in den französischen PSA-Konzern Hoffnung. Im ersten Quartal steigerte der Rüsselsheimer Hersteller seine Pkw-Verkäufe in Deutschland im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um gut 3900 Stück oder knapp sieben Prozent auf fast 63.000 Autos. Damit erzielte Opel nach Angaben vom Dienstag beim Volumen das beste erste Quartal seit dem Jahr 2009.

Der Marktanteil kletterte im März um 0,4 Punkte auf 7,7 Prozent. „Mit diesem starken ersten Quartal haben wir in Deutschland die Basis für ein erfolgreiches Jahr 2017 gelegt“, erklärte Deutschland-Chef Jürgen Keller. Opel schreibt seit 1999 rote Zahlen und hatte auch im vergangenen Jahr die Trendwende nicht geschafft.

Die Opel-Mutter General Motors (GM) und PSA Peugeot Citroën hatten sich Anfang März auf den Verkauf geeinigt. Geplant ist, das Geschäft bis zum Jahresende juristisch abzuschließen. Die Franzosen sollen für das GM-Europa-Geschäft samt Finanzsparte rund 2,2 Milliarden Euro zahlen. Opel/Vauxhall beschäftigt etwa 38.000 Mitarbeiter in sieben europäischen Ländern, die Hälfte davon in Deutschland.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Autobauer: Opel erzielt besten Jahresstart seit acht Jahren"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%