Autobauer unterstreicht Wachstumstrend der Japaner
Toyota mit weniger Gewinn aber mehr Umsatz

Der führende japanische Autobauer Toyota hat im abgelaufenen Quartal zwar einen überraschend drastischen Gewinnrückgang verbucht, der Umsatz stieg hingegen jedoch auf einen Rekordwert. Die Absatzprognose für das gesamte Geschäftsjahr wurde darauf angehoben, was den anhaltenden Wachstumstrend der japanischen Autoindustrie unterstreicht.

HB TOKIO. Weltweit werde Toyota bis Ende März 2006 voraussichtlich 7,97 Mill. Fahrzeuge verkaufen, also 1,5 % mehr als bislang prognostiziert, teilte der Konzern am Mittwoch mit. Zudem dürften angesichts der zu erwartenden Dollarentwicklung Gewinn und Umsatz steigen. Wie seine meisten Konkurrenten geht Toyota davon aus, dass der Dollar im laufenden Geschäftsjahr im Schnitt bei 105 Yen liegen wird und nicht wie derzeit bei 111 Yen.

Im ersten Geschäftsquartal bis Ende Juni fiel der operative Gewinn zum Vorjahr allerdings um 9,7 % auf 405,13 Mrd. Yen (rund 2,98 Mrd. €). Damit verfehlte das Unternehmen die Erwartungen der Analysten, die im Schnitt mit 443,33 Mrd. Yen gerechnet hatten. Grund für die Einbußen seien unter anderem höhere Ausgaben für Forschung und Entwicklung sowie Anlaufkosten für neue Werke gewesen. Ohne diese Effekte hätte der nach Marktkapitalisierung schwergewichtigste Autohersteller der Welt einen „ziemlich netten Anstieg“ verbucht, sagte Analyst Christopher Richter von CLSA Asia-Pacific Markets. Operativ hätte Toyota dann ähnlich wie Honda und Nissan abgeschnitten, die wie auch Mazda überzeugende Geschäftszahlen für das Auftaktquartal der japanischen Autobauer vorgelegt hatten.

Damit seien die Japaner insgesamt gut in das Geschäftsjahr gestartet, sagte Richter. „Wir haben alle gedacht, dass dies ein ziemlich flaues Jahr wird, belastet durch kräftige Investitionsausgaben - aber das könnte sich mit den Währungen und dem Stand, auf dem sie jetzt sind, ändern.“

Seite 1:

Toyota mit weniger Gewinn aber mehr Umsatz

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%