Autobauer verdient mehr als doppelt so viel wie Ford und General Motors zusammen
Toyota bricht alle Rekorde

Toyota lässt die internationale Konkurrenz weit hinter sich. Japans größter Autobauer verdiente 1,16 Billionen Yen (8,9 Mrd. Euro) und damit mehr als doppelt so viel wie Ford und General Motors (GM) zusammen. Kein japanisches Unternehmen erwirtschaftete jemals so viel Gewinn wie Toyota im Ende März abgelaufenen Geschäftsjahr.

bas TOKIO. Absatz, Umsatz, Betriebs- und Nettogewinn erreichten Rekordniveau. Bereits im vergangenen Jahr hatte Toyota den Konkurrenten Ford – gemessen am Umsatz – von Platz zwei der weltweit größten Hersteller verdrängt. Toyota profitiert wie die gesamte japanische Industrie von der starken Exportnachfrage aus China und den USA sowie von der nachlassenden Deflation zu Hause.

„Wir profitieren klar von unseren Bemühungen, unser Auslandsgeschäft zu stärken und ein globales Geschäftsmodell zu schaffen, das unterschiedlichen Marktentwicklungen und Wechselkursrisiken besser standhält“, sagte Toyota-Präsident Fujio Cho. Ziel sei es, Toyotas weltweiten Marktanteil im kommenden Jahrzehnt von 10 auf 15 % zu steigern. Damit würde Toyota den US-Konzern General Motors als weltweit größten Autobauer ablösen.

Mit einer Flut neuer Modelle erhöhte Toyota im vergangenen Jahr den Umsatz in allen Regionen der Welt. Insgesamt stieg er im Vergleich zum Vorjahr um gut 11 %. Die Werke waren weltweit voll ausgelastet. Die Umsatzrendite erreichte den im Branchenvergleich sensationellen Wert von 9,6 %. Der Betriebsgewinn kletterte um 31 %.

Analysten halten eine weitere Steigerung des Betriebsgewinns im laufenden Geschäftsjahr für möglich. „Entscheidend dafür wird die Entwicklung der Wechselkurse sein“, sagte Koji Endo von Credit Suisse First Boston in Tokio. Toyota selbst hält sich mit Gewinn- und Umsatzprognosen zurück. Präsident Cho sagte lediglich, bei einem erwarteten Wechselkurs von 105 Yen zum Dollar und 125 Yen zum Euro wolle man das Gewinnniveau halten. Analysten sind optimistisch, dass sich der Yen auf seinem jetzigen schwächeren Niveau bewegt. „Beim jetzigen Wechselkurs wäre eventuell sogar wieder ein zweistelliger Gewinnanstieg drin“, sagte Endo.

Seite 1:

Toyota bricht alle Rekorde

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%