Autobranche
Britische Autoindustrie setzt auf Staatshilfen

Die britische Autoindustrie rechnet fest damit, dass die Regierung noch einmal den Geldbeutel aufmacht - und die Branche mit Staatsgeld in der Krise unterstützt. Ganz besonders schielt der Automobilverband SMMT dabei auf die deutsche Abwrackprämie. Die hätten die Briten auch gerne.

HB LONDON. Die britische Autoindustrie verspricht sich vom neuen Haushalt der Regierung weitere Hilfen für die unter angeschlagene Branche. "Ich erwarte etwas, schließlich habe ich mir die Seele aus dem Leib geackert. Ich denke, wir als Industrie verdienen etwas", sagte der Chef des Automobilverbands SMMT, Paul Everitt, der Nachrichtenagentur Reuters. Großbritannien hat zur Stützung der Branche bereits Bürgschaften im Umfang von 2,3 Mrd. Pfund angekündigt. Ihren Haushalt will die Regierung von Premierminister Gordon Brown am 22. April vorlegen.

Der SMMT hatte der Regierung bereits 2008 vier Maßnahmen vorgeschlagen, mit denen die Nachfrage wieder angekurbelt werden soll. Ganz oben auf der Liste stand dabei eine Abwrackprämie nach deutschem Vorbild. Diese bekomme momentan immer mehr Zuspruch, sagte Everitt. Der Schatzkanzler sei aber bislang sehr darauf bedacht gewesen, keine Maßnahmen außerhalb des Haushalts anzukündigen. Weitere Verzögerungen könnten der britischen Autoindustrie jedoch schweren Schaden zufügen.

"Wenn man länger wartet, verliert man Unternehmen und Arbeitsplätze. Wenn wir aber durch die nächsten sechs bis zwölf Monate kommen und die Mehrheit unserer Industriekapazität intakt bleibt, dann blicken wir in eine erwartungsfrohe Zukunft", sagte Everitt weiter. Die britische Autoindustrie liegt zum Großteil in ausländischen Händen. In ihr arbeiten aber direkt oder indirekt laut SMMT rund 850 000 Menschen. Wie in zahlreichen Ländern auch ist der Automarkt in Großbritannien wegen der globalen Wirtschaftskrise enorm unter Druck geraten. Nach Angaben des Automobilverbands SMMT lag die Zahl der Neuwagenverkäufe im März mit rund 314 000 Fahrzeugen um 30,5 Prozent unter dem Vorjahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%