Autobranche
Chinesischer VW-Partner verdoppelt Absatz

VWs Partner in China hat seinen Absatz im November im Vergleich zum Vorjahresmonat deutlich gesteigert. Noch wesentlich stärker zulegen konnte allerdings das Gemeinschaftsunternehmen mit General Motors.
  • 0

HB SHANGHAI. Chinas größter Autobauer SAIC hat im November fast doppelt so viele Autos wie vor einem Jahr verkauft. Der Absatz sei um 91 Prozent auf 252 190 Fahrzeuge gestiegen, teilte der Volkswagen-Partner am Dienstag mit. Das Gemeinschaftsunternehmen mit VW habe 65 166 Autos nach 39 039 vor einem Jahr verkauft, das Joint-Venture mit General Motors setzte 78 777 Fahrzeuge nach 29 469 Autos im November 2008 ab.

Von Januar bis November verkaufte SAIC den Angaben nach 2,44 Mio. Autos, ein Plus von 54,3 Prozent. Der Konzern profitierte vor allem von einer auch in China eingeführten Abwrackprämie der Regierung, mit der die Auswirkungen der globalen Wirtschaftskrise abgefedert werden sollten.

Kommentare zu " Autobranche: Chinesischer VW-Partner verdoppelt Absatz"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%