Autobranche
Deutsche Autobauer verlieren Marktanteile

Die Pkw-Neuzulassungszahlen sind erneut gefallen: Im Januar verkauften Europas Autobauer 27 Prozent weniger Fahrzeuge als im Vorjahresmonat. Aus deutscher Sicht macht Sorge, dass nur VW seinen Marktanteil ausbauen konnte. Die anderen haben alle verloren.

BRÜSSEL. Volkswagen verzeichnete bei den Neuzulassungszahlen im Januar zwar ein Minus von 20,1 Prozent auf 199 279 Stück, wie aus den am Freitag in Brüssel veröffentlichten Daten des europäischen Herstellerverbandes ACEA hervorgeht. Der Marktanteil von VW stieg aber von 19,0 auf 20,8 Prozent.

Daimler und BMW hingegen mussten einen stärkeren Rückgang der Neuzulassungen von Pkws hinnehmen, und damit auch des Marktanteils: Bei Daimler fielen die Zulassungen nach diesen Angaben um 30,5 Prozent auf 48 218 Autos. Der Marktanteil rutschte von 5,3 auf 5,0 Prozent. BMW erlitt ein Minus von 32,4 Prozent auf 44 065 Fahrzeuge und einen Rückgang des Marktanteils von 5,0 auf 4,6 Prozent.

Der Pkw-Absatz ist in Europa im Januar den neunten Monat infolge zurückgegangen. Insgesamt seien die Verkaufszahlen in den 27 EU-Staaten und der EFTA um 27 Prozent auf 958.517 gesunken, teilte der Verband am Freitag mit. Dies sei der niedrigste Stand seit zwei Jahrzehnten.

In Westeuropa ging der Absatz demnach um 26,5 Prozent zurück auf 891.523. Besonders deutlich gingen die Verkaufszahlen in Island (minus 88,1 Prozent), Irland (minus 66,5 Prozent) und Spanien (minus 41,6 Prozent) zurück. Deutschland verzeichnete ein Rückgang von 14,2 Prozent.

Von den beiden größten US-Herstellern erwischte es General Motors (GM) am schlimmsten. Laut ACEA brach die Zahl der Neuzulassungen um 35,4 Prozent auf 80 445 Stück ein, der Marktanteil gab von 9,5 auf 8,4 Prozent nach. Ford hingegen verzeichnete nach diesem Bericht lediglich ein Minus von 21,8 Prozent auf 102 925 Fahrzeuge. Sein Marktanteil stieg von 10,0 auf 10,7 Prozent. Der große japanische Autobauer Toyota musste laut Statistik mit einem Rückgang von 31,5 Prozent auf 51 193 Einheiten mehr Federn lassen als der Gesamtmarkt. Sein Marktanteil ging von 5,7 auf 5,3 Prozent zurück.

Ähnliche Zahlen hatte am Donnerstagabend auch der Branchenverband VDA veröffentlicht. Konjunkturprogramme sowie staatlichen Maßnahmen zur Stützung der Automobilnachfrage könnten in der zweiten Jahreshälfte bereits zu einer allmählichen Erholung der weltweiten Verkäufe führen, meint der VDA.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%