Autobranche
GM jubelt über höhere Nachfrage

Überstunden bei General Motors! Daran waren die Mitarbeiter – gelinde gesagt – in den vergangenen Jahren nicht gerade gewöhnt. Im Gegenteil: Zehntausende Jobs wurden gestrichen, Werke geschlossen. Nun wird die Produktion bis Jahresende wieder deutlich gesteigert. Dank einer Maßnahme, die in Deutschland erfunden wurde.

HB DETROIT. Ob die Abwrackprämie langfristig eher nutzt als schadet, wird in Deutschland längst bezweifelt. Kurzfristig half sie einem Teil der Autobranche kräftig auf die Beine. In den USA hat man das gern gesehen und kopiert. „Cash for Clunkers“ (Bares für Rostlauben) heißt die Abwrackprämie hier.

Der US-Autobauer General Motors (GM) hat wegen des US-Anreizprogramms einen Absatzsprung verzeichnet und hebt seine Produktion im zweiten Halbjahr 2009 an. Es sollen 60 000 Fahrzeuge mehr gebaut werden als für das dritte und vierte Quartal geplant gewesen seien, teilte die Nummer Eins unter den US-Autoherstellern am Dienstag in Detroit mit. In einigen Fertigungsstätten in Nordamerika würden zusätzliche Schichten gefahren und 1 350 zusätzliche Arbeitskräfte in den USA und Kanada benötigt.

GM reagierte damit ähnlich wie zuvor andere Autohersteller, inklusive Ford, die ihre Produktion nach dem enormen Erfolg der Abwrackprämie nach deutschem Vorbild angehoben hatten. Das Anreizprogramm gewährt Autokäufern bis zu 4 500 Dollar Prämie für den Kauf eines umweltfreundlichen Neuwagens bei der Verschrottung eines „Spritfressers“. Nachdem zunächst eine Milliarde Dollar zur Verfügung gestellt wurde, hat der Kongress inzwischen ein weiteres in Höhe von zwei Mrd. Dollar genehmigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%