Autobranche
Premiere: Leoni erhält ersten Auftrag von Nissan

Erstmals hat der deutsche Zulieferer Leoni einen Auftrag vom japanischen Autohersteller Nissan erhalten. Der neue Auftrag hat ein Volumen in Millionenhöhe.
  • 0

HB NÜRNBERG. Der Kabel- und Bordnetz-Spezialist Leoni hat erstmals einen Auftrag vom japanischen Automobilhersteller Nissan erhalten. Wie das Nürnberger MDax-Unternehmen mitteilte, wird Leoni ab Ende 2010 Kabelsysteme für den Geländewagen X-Trail liefern, der in Russland für den dortigen Markt hergestellt wird. Der Vertrag habe ein jährliches Volumen in Höhe eines zweistelligen Millionen-Euro-Betrags.

Leoni werde ab November 2010 in seinem russischen Werk in Gorodets die Produktion von mehreren 10.000 Kabelsätzen pro Jahr für dieses Fahrzeug aufnehmen, hieß es weiter. Damit werde ein zusätzliches jährliches Umsatzvolumen in zweistelliger Millionen-Euro-Höhe bis mindestens 2014 gesichert. Mit dem Auftrag von Nissan zählt Leoni erstmals einen japanischen Hersteller zu seinem Kundenkreis.

Angesichts der schwierigen Finanzlage vieler Autozulieferer hatte sich Leoni-Chef Klaus Probst in den vergangenen Monaten zuversichtlich gezeigt, dass Leoni Marktanteile hinzugewinnen kann.

Kommentare zu " Autobranche: Premiere: Leoni erhält ersten Auftrag von Nissan"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%