Autobranche
Renault legt deutlich zu

Für Renault geht ein erfolgreiches drittes Quartal zu Ende: Der französische Autobauer verzeichnet nach der Krise weiter steigende Umsätze und blickt mit zunehmenden Optimismus in die Zukunft. Der Umsatz legte zu.
  • 0

HB PARIS. Der französische Autobauer Renault verzeichnet nach der Krise weiter steigende Umsätze und blickt mit zunehmenden Optimismus in die Zukunft. In der Periode Juli bis September stieg der Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7,6 Prozent auf 8,71 Mrd. Euro.

Für das Gesamtjahr rechnet Renault mit einem Absatz von 2,5 Mio. Fahrzeugen. Grund seien die positive Entwicklung des Weltmarktes und die Gewinne beim Marktanteil, teilte das Unternehmen am Mittwochabend mit.

Renault rechnet nun für 2010 weltweit mit einem Marktwachstum von neun Prozent, im Sommer war man noch von acht Prozent ausgegangen. Der europäische Markt werde voraussichtlich nur um fünf statt um sieben Prozent schrumpfen, hieß es. Renault will 2010 im Automobilgeschäft einen positiven Free Cash Flow in Höhe von 700 Mio. Euro erzielen.

In diesem Bereich lag der Umsatz im dritten Quartal bei 8,27 Mrd. Euro (plus 7,9 Prozent). Der Absatz erhöhte sich um 5,7 Prozent auf 591 855 Fahrzeuge.

Kommentare zu " Autobranche: Renault legt deutlich zu"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%