Autobranche
VW: 2010 schwarzes Jahr fürs Neuwagengeschäft

Der Volkswagen-Konzern rechnet für das nächste Jahr mit einem herben Absturz der Neuzulassungen in Deutschland. Für 2009 erwartet der Autobauer jedoch wegen der Abwrackprämie ein Rekordjahr.

HB HANNOVER. "Wir gehen dieses Jahr von einem Gesamtmarkt von 3,6 bis 3,7 Millionen Neuzulassungen aus", sagte der Deutschland-Chef der VW - Tochter Seat, Rolf Dielenschneider, dem Magazin "Auto Motor und Sport". Das wäre 2009 der beste Absatz seit mehr als zehn Jahren.

Im nächsten Jahr dagegen werde die Nachfrage stark abfallen: "Für 2010 erwarten wir nur eine Gesamtmarktgröße von etwa 2,6 Millionen Neuzulassungen in Deutschland", sagte der Dielenschneider. Dies liege an der Abwrackprämie, von der derzeit vor allem die VW - Kernmarke sowie die Tochtermarken Seat und Skoda profitieren.

"Wir gehen davon aus, dass 30 Prozent der aus der Umweltprämie generierten Verkäufe vorgezogen sind. Diese Fahrzeuge fehlen kommendes Jahr dann bei den Umsätzen und Margen." Auch andere hochrangige Manager wie Daimler - Chef Dieter Zetsche hatten in den vergangenen Monaten den staatlich angeheizten Absatzboom als "Strohfeuer" bezeichnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%