Autobranche
VW erreicht kleines Plus beim Absatz

Immerhin: VW hat im Mai mehr Autos verkauft als im Vorjahresmonat. Allerdings fiel das Plus mit 1,5 Prozent recht klein aus. Damit übersteht Volkswagen der Branchenkrise ein gutes Stück besser als die meisten Konkurrenten.

HB WOLFSBURG. Die Marke Volkswagen habe ihre Auslieferungen sogar um 10,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesteigert. Insgesamt verkaufte der VW-Konzern im Mai 556 700 Autos. Seit kurzem rollt etwa die sechste Version des Verkaufsschlagers Golf vom Band, auch der kleine Geländewagen Tiguan verkaufte sich in der Heimat nicht zuletzt dank der Abwrackprämie gut. In China fanden unter anderem Passat und Jetta reißenden Absatz.

In den ersten fünf Monaten waren es 2,49 Millionen, ein Minus von sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der weltweite Automarkt war von Januar bis Mai um rund 20 Prozent eingebrochen. „Insgesamt profitieren wir von unserer starken Stellung in Deutschland, Brasilien und China“, sagte Vertriebschef Detlef Wittig.

Im Hinblick auf die Entwicklung des weltweiten Marktes bleibt VW skepitsch: Es seien mit Ausnahme von China keine Erholungstendenzen zu spüren, sagte Vertriebschef Detlef Wittig am Freitag in Wolfsburg. „Ob wir die Talsohle bereits erreicht haben, ist unklar.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%