Autohandel setzt auf Schnäppchen
Der Listenpreis wird beerdigt

Die andauernde Flaute auf dem deutschen Automarkt macht die Listenpreise der Hersteller zu Makulatur.

HB FRANKFURT. Beispiel Tageszulassungen: Nach Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes haben die vorübergehenden Anmeldungen im vergangenen Jahr um acht Prozent zugelegt. Das Prinzip ist einfach, erklärt der Professor für Automobilwirtschaft an der Fachhochschule Gelsenkirchen, Ferdinand Dudenhöffer. Hersteller zahlen den Händlern für eine vorübergehende Zulassung zum Beispiel 2 000 Euro. Das Modell steht dann in der Zulassungsstatistik besser da und der Händler gibt dem Kunden auf den formal gebrauchten Wagen kräftige Abschläge vom Listenpreis.

Fast jedes 20. Auto wird inzwischen so verkauft - mit großen Unterschieden bei einzelnen Herstellern: Bei Renault-Fahrzeugen lag die Quote der Kurzzulassungen 2003 bei stattlichen 23,8 Prozent. Beim deutschen Marktführer Volkswagen waren es zwar nur 3,9 Prozent - allerdings deutlich mehr als die 1,6 Prozent im Vorjahr. Für den Käufer ist ein fast Neuer aber nur ein wirkliches Schnäppchen, wenn er den Wagen mehr als drei Jahre fährt: Sonst wirkt sich die Tageszulassung zu sehr negativ beim Wiederverkaufspreis aus, sagt Dudenhöffer. Außerdem gilt: Autos von Hersteller mit vielen Rabatten haben einen geringeren Wiederverkaufswert, als Wagen von Firmen wie etwa Porsche, die Rabatte offiziell ablehnen.

Die Hersteller versuchen, den Absatz auch mit einer ganzen Reihe von Sonderaktionen anzukurbeln. Beim neuen Golf hat Marktführer Volkswagen zum Beispiel drei Programme zur Absatzförderung am laufen, die zusammen einem Preisnachlass von 18,4 Prozent entsprechen, sagt Dudenhöffer. Beim Opel Astra, der Nummer zwei auf dem deutschen Markt, liege der Rabatt bei einem Sonderleasing-Angebot bei 8,6 Prozent.

Auch wenn günstige Preise die Kunden erfreuen - Verbraucherschützer warnen zur Vorsicht. „Man muss genau prüfen, ob die Kombipakte der Hersteller wirklich günstiger sind“, sagt Jutta Gelbrich von der hessischen Verbraucherzentrale. Schließlich fehle bei Leasing oder Altwagen-Rücknahme der Barzahlungs-Rabatt. Ob ein Kunde seinen alten Wagen beim Neuwagenhändler in Zahlung geben soll, müsse auch davon abhängig gemacht werden, wie viel Aufwand jemand in den Verkauf stecken wolle.

Seite 1:

Der Listenpreis wird beerdigt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%