Autoindustrie E-Gas statt Batterie

Alle sind für die Senkung der Abgaswerte - auch bei Nutzfahrzeugen. Doch das Transportaufkommen legt jedes Jahr zu. Und die Senkung der Schadstoff-Emissionen wird nicht so schnell gehen wie erhofft, sagt VW-Manager Renschler.
Der 59-Jährige Andreas Renschler leitet die Nutzfahrzeugsparte von Volkswagen und ist überzeugt, dass schwere wie leichte Lkw zwar immer weniger Emissionen ausstoßen werden, aber vermutlich nicht so schnell, wie es sich die EU-Staaten 2014 als Ziel gesetzt haben. Quelle: Reuters
Andreas Renschler

Der 59-Jährige Andreas Renschler leitet die Nutzfahrzeugsparte von Volkswagen und ist überzeugt, dass schwere wie leichte Lkw zwar immer weniger Emissionen ausstoßen werden, aber vermutlich nicht so schnell, wie es sich die EU-Staaten 2014 als Ziel gesetzt haben.

(Foto: Reuters)

Berlin, MünchenDie Weltbevölkerung wächst, der Internethandel legt zu und damit auch das Transportaufkommen. „Früher dachten alle: Der Strom kommt aus der Steckdose. Heute denken alle: Das Paket kommt aus dem Internet“, sagt Andreas Renschler. Der 59-Jährige leitet die Nutzfahrzeugsparte von Volkswagen und ist überzeugt, dass schwere wie leichte Lkw zwar immer weniger Emissionen ausstoßen werden, aber vermutlich nicht so schnell, wie es sich die EU-Staaten 2014 als Ziel gesetzt haben. „Es wird Reduzierungen geben, aber minus 40 Prozent bis 2030 – keine Chance“, sagte der VW-Vorstand am Montagabend in Berlin.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Autoindustrie - E-Gas statt Batterie

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%