Autoindustrie
Ex-GM-Manager wird neuer Gaz-Chef

Spektakuläre Personalie beim russischen Automobilkonzern Gaz: Neuer Chef des Unternehmens soll der bisherige General-Motors-Einkaufsvorstand Bo Andersson werden. Das bestätige Gaz am Montagabend.

WIEN. Der 53-jährige Schwede hatte GM erst am Freitag – mit dann noch unbekanntem Ziel – verlassen. Gaz ist Teil des Konsortiums, das den deutschen Autohersteller Opel übernehmen will. Gelenkt wird das Konsortium vom kanadisch-österreichischen Zulieferer Magna.

Für Magna ist die Berufung von Andersson ein wichtiger Meilenstein bei der geplanten Übernahme von Opel. Das deutsche Unternehmen aus Rüsselsheim soll in den kommenden Jahren vor allem nach Russland expandieren und dabei an erster Stelle mit Gaz kooperieren. Die angekündigte Berufung von Andersson zeigt, wie ernsthaft Magna und seine Partner an der Umsetzung ihres Opel-Konzepts arbeiten. Bo Andersson ist ein weltweit anerkannter Manager aus der Automobilindustrie. Bei GM war er im Vorstand verantwortlich für den globalen Teileeinkauf. Von daher kennt er beide Welten – Autohersteller und Zulieferer – sehr genau.

Gaz gehört zum Firmenimperium des russischen Milliardärs Oleg Deripaska. Damit das Unternehmen aus Russland die geplante zentrale Rolle bei der Opel-Sanierung übernehmen kann, ist es selbst dringend auf Unterstützung aus der Autobranche angewiesen. Gaz ist technisch weit im Rückstand gegenüber westlichen Autoherstellern. Das Unternehmen soll nach den Plänen des Magna-Konsortiums in einigen Jahren auch Opel-Fahrzeuge produzieren. An-dersson bringt das Wissen mit, solch ein Ziel auch tatsächlich zu erreichen.

Wie Gaz gestern weiter mitteilte, soll Andersson Ende des Monats auf einer außerordentlichen Hauptversammlung zum neuen Unternehmenschef berufen werden. Der frühere GM-Manager habe bereits seine Bereitschaft bestätigt, für diesen Posten kandidieren zu wollen. In den nächsten Wochen bis zu seiner Berufung zum neuen Konzernchef werde er für Gaz und Oleg Deripaska beratend tätig sein.

Stefan Menzel ist beim Handelsblatt der Spezialist für die Automobilbranche.
Stefan Menzel
Handelsblatt / Korrespondent Automobilindustrie
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%