Autoindustrie
Fiat will Mehrheit an Chrysler

Jetzt möchte Fiat auch die restlichen Aktien übernehmen, die die US-Regierung noch besitzt. Damit würde Fiat die Mehrheit übernehmen.
  • 0

DetroitFiat will die Mehrheit an Chrysler übernehmen. Der italienische Autokonzern kündigte am Freitag an, die restlichen noch im Besitz der US-Regierung befindlichen sechs Prozent der Chrysler.Anteile aufkaufen zu wollen. Danach wäre Fiat im Besitz von 52 Prozent der Aktien des amerikanischen Autobauers. Die US-Regierung wäre dann ihre gesamten Beteiligungen an Chrysler los. In dieser Woche erwarb Fiat bereits für 1,3 Milliarden Dollar (911 Millionen Euro) 16 Prozent der Anteile an Chrysler.
Am Freitag informierte Fiat das US-Finanzministerium darüber, dass das Unternehmen beabsichtige, eine bestehende Option zum Kauf der Anteile in Anspruch nehmen zu wollen. Der Preis soll in den kommenden zwei Wochen ausgehandelt werden. Sollte dabei keine Einigung erzielt werden, würden von beiden Parteien bestimmte Investmentbanken den Preis festlegen.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Autoindustrie: Fiat will Mehrheit an Chrysler"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%