Autoindustrie
Katar hält schon sieben Prozent an VW

Das Emirat Katar baut seinen Anteil an Volkswagen zügig aus. Laut einer Mitteilung vom Freitag hat der Wüstenstaat bereits am Mittwoch 6,78 Prozent der Aktien von Europas größtem Autobauer übernommen.

HB WOLFSBURG. Zwei Wochen nach der endgültigen Einigung auf die Fusion von Volkswagen und Porsche hat die Neuordnung der Eigentumsverhältnisse des Konzerns begonnen: Das Scheichtum Katar ist mit rund sieben Prozent der Stimmrechte bei Volkswagen eingestiegen, wie VW am Freitag in einer Pflichtmitteilung erklärte. Der Staat hält demnach über seine Investmenttochter 6,78 Prozent der VW-Stammaktien.

Langfristig soll Katar mit 17 Prozent drittgrößter Anteilseigner bei VW werden, nach dem Land Niedersachsen mit rund 20 Prozent und den Familien Piëch und Porsche mit zusammen 30 bis 40 Prozent. Nach früheren Angaben übernahm die staatliche Investmentgesellschaft Qatar Holding den Großteil der Optionen auf VW-Stammaktien, die Porsche noch hielt. Porsche hatte die Optionen erworben, um VW zu übernehmen.

Daran war der Sportwagenbauer gescheitert und hatte sich zu hoch verschuldet. Porsche hatte zudem angekündigt, Katar werde 10 Prozent der Porsche-Stammaktien aus dem Bestand der Eigentümerfamilien übernehmen.

Die genauen Kapitalanteile an dem bis zum Jahr 2011 fusionierten Unternehmen VW-Porsche sollen im Zuge der Verschmelzung von einem Prüfer ermittelt werden, hatte VW früher erklärt. Das Emirat Katar werde mit „substanziellem Anteil dritter großer Aktionär bei VW werden“, sagte Finanzchef Hans-Dieter Pötsch Mitte August. Der Anteil des Emirats werde „leicht unter der Größenordnung von Niedersachsen“ liegen. Das Land hält etwas mehr als 20 Prozent der VW-Aktien.

Der Wolfsburger Autobauer selbst will zunächst 42 Prozent am Sportwagengeschäft von Porsche für 3,3 Mrd. Euro zu übernehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%